Push-up-BHs

Der Push-up-BH wurde in den 1960er Jahren entworfen und ist seit etwa zwanzig Jahren ist absolutes Must-have unter den Wäschestücken für die Damen. Leider wurde sein großer Wert und Nutzen nicht immer so geschätzt, wie er es verdient hätte. Dieses Dessousteil ist unglaublich verführerisch und bringt Ihren Busen egal ob klein oder groß richtig schön zur Geltung.

Der Push-up-Effekt

Wörtlich übersetzt bedeutet „push up“ anheben. Dieses BH-Modell passt sich quasi an jede Busenform an. Es zentriert den Busen zur Mitte hin und zaubert so ein üppiges und tiefes Dekolleté. Der klassische oder weiche Push-up-BH schiebt die Brüste hauptsächlich zum Mittelsteg aneinander. Achtung, ein Push-up-BH muss nicht unbedingt gepolstert sein! Der Effekt eines Push-up-BHs wird oft mit dem Effekt eines Schalen-BH verwechselt. Wenn Sie Ihren Busen optisch größer wirken lassen möchten, sollten Sie ein Modell mit Schaumstoffeinlagen oder gepolsterten Schalen („padded“) wählen.

Wer kann einen Push-up-BH tragen?

Zu Unrecht wird oft gesagt, der Push-up-BH sei ein Mogelstück, da er einen größeren Busen zaubern würde und sich eher für den kleinen und mittelgroßen Busen eigne. Falsch! Er ist für den großen Busen ideal. Und der Push-up-BH hat noch andere Vorteile: mit fortschreitendem Alter oder nach einer Schwangerschaft wird das Bindegewebe Ihres Busens schwächer. Dank seinem formgebenden Effekt wird der Push-up-BH in diesem Fall Ihr bester Verbündeter!
Gibt es noch einen anderen Vorteil! Klar! Sie alle können von dem Push-up-Effekt profitieren, vorausgesetzt, Sie wählen Ihre Dessous entsprechend Ihrer Busenform richtig aus: Denn wie Sie wissen, gibt es viele Varianten: mit und ohne Schaumstoffeinlagen, mit progressiven Cups, mit Plunge-Effekt…

Wie wähle ich meinen Push-up-BH aus?

„Ich habe einen größeren Busen“

Sie haben einen üppigen Busen oder einen Busen in Papaya-Form? Dann brauchen Sie Ihrem Busen nicht noch mehr Volumen zu verleihen. Wählen Sie also ein weiches Modell oder eines mit progressiven Schalen, also einen halben Push-up-BH. Diese Modelle sind so konzipiert, dass sie an den Seiten und unter den Körbchen stützen und Volumen geben. Sie betonen dadurch den Effekt eines tiefen Dekolletés, ohne aber das Volumen nur nach vorne zu schieben.
So wird beim größeren Busen das Volumen harmonisch verteilt. Trotzdem dürfen Sie aber auch einen gepolsterten Push-up-BH wählen! Das hängt ganz davon ab, welchen Effekt Sie erzielen möchten. Und noch ein Tipp: Ihr BH sollte Ihren Busen gut stützen, vermeiden Sie deshalb Push-up-BHs mit sehr schmalen Trägern und entscheiden Sie sich auch lieber für ein Modell, das Bügel hat.

„Ich habe einen kleinen oder mittelgroßen Busen“

Wenn Sie einen kleinen oder mittelgroßen Busen haben, sollten Sie einen Schalen-BH wählen, der gepolstert ist und Ihrer Brust Volumen verleiht. Die gepolsterten Push-up-BH und die halben Push-up-BH (sprich solche mit progressiven Schalen) sind ideal für Sie. Der Effekt auf Ihren Busen ist unterschiedlich:
• Wenn Sie ein gleichmäßig verteiltes, harmonisches Volumen wünschen, wählen Sie einen halben Push-up-BH oder einen Push-up-BH mit progressiven Schalen. Sie haben eine feine und diskrete Schaumstoffeinlage, die normalerweise in den unteren Teil und an den Außenseiten der Schalen integriert ist, wobei Ihre Haut nicht ganz bedeckt wird. Mit einem halben Push-up-BH ist der Effekt geringer als mit einem BH mit klassischem Polster. Das ist der perfekte Kompromiss für alle, die gern einen natürlich wirkenden rund geformten Busen wünschen und dabei von einem eleganten Dessous-Modell aus Spitze profitieren möchten.
• Wenn Sie das Volumen zum Zwischensteg hin betonen möchten, wählen Sie einen Push-up-BH mit Schaumstoffeinlagen. Diese Einlagen verstärken den Push-up-Effekt, das Dekolleté wirkt tief und üppig und die Brust runder geformt. Diese Modelle vereinen Komfort und Stütze und bringen Ihre Brust schön zur Geltung. Die Schaumstoffeinlagen können je nach Modell herausgenommen werden.

Wozu kann ich meinen Push-up-BH tragen?

Der Push-up-BH formt, modelliert Ihre Brust neu und hebt sie an, nutzen Sie diesen Effekt, um ein schönes Dekolleté vorzuzeigen.
• Ein Oberteil mit tiefem V-Ausschnitt
Der Plunge Push-up-BH passt super zu allen Oberteilen mit V-Ausschnitt. Er stützt Ihren Busen und verleiht ihm eine schöne runde üppige Form. Der Zwischensteg ist schmaler und sitzt ganz unten an den Schalen und der BH ist „offener“ in Dekolleté-Höhe, was richtig glamourös wirkt. Das A und O ist hier die richtige Dosierung.
• Ein Oberteil mit Rundhalsausschnitt
Wer lieber nicht so viel Haut zeigen möchte, für den ist der Push-up-BH mit progressiven Schalen kombiniert zu einem Top mit rundem Halsausschnitt die perfekte Alternative.
Für ein üppiges Dekolleté reicht ein tief ausgeschnittener BH aus, das Volumen muss nicht noch zusätzlich zur Brustmitte hin zentriert werden.